Ab 9. Februar 2019 müssen Apotheken verschreibungspflichtige Humanarzneimittel bis auf einige Ausnahmen anhand eines Sicherheitsmerkmals auf ihre Echtheit prüfen. Nur nach positiver Echtheitsprüfung dürfen verschreibungspflichtige Arzneimittel an den Patienten abgeben werden. Die Echtheitsprüfung erfolgt über ein neues technisches System, das in die Warenwirtschafssysteme integriert wird. Um die gesetzlich vorgeschriebene Echtheitsprüfung durchzuführen, müssen Apotheken sich an securPharm e. V. anschließen. Dies geschieht über den Betreiber des Apothekensystems Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH.