Bis zur Umsetzung der Fälschungsschutz-Richtlinie:

0
Monate
18
Tage

Es geht voran: Das 60. Pharma-Unternehmen bei securPharm

05.07.2016


Frankfurt am Main, 05. Juli 2016 – Rund fünf Monate nach Veröffentlichung der EU-Verordnung zur Fälschungsschutzrichtlinie hat sich das 60. Pharma-Unternehmen an securPharm e.V., dem deutschen Schutzschild gegen gefälschte Arzneimittel, angeschlossen. Inzwischen mit dabei sind auch TOP 20 Pharma-Unternehmen wie Bayer Vital GmbH, Lilly Deutschland GmbH oder Janssen-Cilag GmbH. Die …

securPharm: Pharma-Branche berät über Umsetzung der neuen Sicherheitsmerkmale

16.03.2016


Frankfurt am Main, 16.03.2016 – Die dreijährige Frist für die Umsetzung der neuen Sicherheitsmerkmale für verschreibungspflichtige Arzneimittel läuft seit dem 9. Februar 2016. Heute haben sich rund 270 Vertreter von Pharmaunternehmen, Großhändlern, Apotheken sowie Vertreter ihrer Verbände zur 3.securPharm Infotagung zur Fälschungsschutzrichtlinie getroffen. Sie beraten und informieren sich über die …

Delegierte Verordnung veröffentlicht: Neue Sicherheitsmerkmale für Arzneimittel kommen in drei Jahren.

09.02.2016


Frankfurt am Main, 09.02.2016 – Heute wurde die delegierte Verordnung (EU) 2016/161 zur Umsetzung für Sicherheitsmerkmale auf der Verpackung von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Damit beginnt für die Akteure der Arzneimittelversorgung die dreijährige Umsetzungsfrist. Ab 09.02.2019 dürfen in Deutschland nur noch verschreibungspflichtige Arzneimittel in Verkehr gebracht …

Neun weitere Pharma-Unternehmen bei securPharm

27.01.2016


Frankfurt am Main, 27.01.2016 – Wenige Wochen vor dem erwarteten Inkrafttreten der delegierten Verordnung zur Fälschungsschutzrichtlinie verzeichnet securPharm ein deutlich steigendes Interesse der Pharma-Unternehmen, sich an das deutsche System zur Echtheitsprüfung von Arzneimitteln mit neuen Sicherheitsmerkmalen anzuschließen. Allein im 4. Quartal 2015 haben sich neun weitere pharmazeutische Unternehmen mit securPharm …

EU-Fälschungsschutzrichtlinie: Delegierter Rechtsakt ist öffentlich

14.08.2015


Frankfurt a.M., 14.08.2015 – Die EU-Kommission hat den Entwurf des delegierten Rechtsaktes zur Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU öffentlich gemacht. Er enthält die technischen und organisatorischen Vorgaben zur Umsetzung der Sicherheitsmerkmale, die Arzneimittel künftig tragen müssen.

„Mit der Vorlage des delegierten Rechtsaktes wird klarer, worauf sich Pharmaunternehmen, Großhandel und Apotheken in Zukunft …

securPharm: Fälschungsschutzrichtlinie wird Pharma-Markt verändern

23.07.2015


Frankfurt a.M., 23.07.2015 – Rund 400 Vertreter von Pharmaunternehmen, Großhändlern, Apothekern sowie ihren nationalen und internationalen Verbänden nahmen an den 2. Infotagen zur EU-Fälschungsschutzrichtlinie teil. securPharm hatte zu dem Branchentreff geladen, um über den aktuellen Stand der Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie in Deutschland sowie über den Status quo des europäischen Gesetzgebungsprozesses …

securPharm lädt zur 2. Infotagung zur EU-Fälschungsschutzrichtlinie

14.07.2015


Frankfurt a.M., 14.07.2015 – securPharm lädt am 22. und 23. Juli Vertreter der Pharmaunternehmen, der Großhändler, der Apotheker sowie ihrer europäischen Verbände nach Frankfurt zur 2. Infotagung zur EU-Fälschungsschutzrichtlinie ein. Das Programm sieht Beiträge der EU-Kommission, des Bundesministeriums für Gesundheit sowie von Experten der Pharmabranche vor, die sich mit dem …

Vier Jahre Fälschungsabwehrsystem securPharm

24.03.2015


Frankfurt a.M.  Seit vier Jahren setzt das securPharm-System zur Abwehr gefälschter Medi­kamente in Apotheken Maßstäbe für Deutschland. Das Konsortium securPharm e.V. aus Pharma-, Groß­handels- und Apotheker­verbänden ist 2011 angetreten, um den Arzneimittelvertrieb noch sicherer zu machen. Es hat dafür das bislang einzige System Europas entwickelt und erprobt, das die künftigen …

Ermittlungen der Zollbehörden zeigen Gefahren des illegalen Vertriebswegs bei Arzneimitteln

23.05.2014


Wachstumshormone, Potenz-, Verhütungs- und Schlankheitsmittel, Schmerzmittel, Antidepressiva und andere Arzneimittel als Tabletten, Kapseln und Ampullen haben deutsche Zollbehörden im Rahmen der Aktionswoche Pangea VII aus dem Verkehr gezogen. Diese Arzneimittel fanden sich in 816 Briefen und Päckchen, die abgefangen wurden. Es handelt sich um Waren, die nicht von legalen Apotheken, …